Lade Veranstaltungen

« All Events

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Greenshipping innovation workshop – Stahl vs. Kunststoff

17. November 2016 | 14:00 - 17:30

Die Nutzung von glasfaserverstärkten Kunststoffen (Fiberglass Reinforced Polyester (FRP)) in der kommerziellen Schifffahrt gewinnt vor allem wegen der Formfestigkeit, Korrosionsbeständigkeit und der Einsparung von Gewicht und Instandhaltungskosten immer mehr an Bedeutung. Dank dieser einzigartigen Eigenschaften werden sie zunehmend als Alternative für oder in Verbindung  mit den eher herkömmlichen Baumaterialien wie Stahl und Aluminium verwendet. Unter dem Oberbegriff Green Shipping werden unter anderem die Aspekte Brennstoffeinsparung und Emissionsreduzierung gefasst. Bereits geringe Gewichtseinsparungen beim Transport resultieren in einem reduzierten CO2-Ausstoß. Auch die Nutzung von FRP kann hier einen wichtigen Beitrag liefern. Etabliert hat sich bereits die Verwendung von FRP für den Bau von Schiffsteilen, wie den Rumpf, Decksaufbauten oder technische Anlagen.

Zu erforschen gilt neuerdings der Einsatz von FRP bei der Herstellung von Brennstofftanks für die Lagerung tiefkalter Brennstoffe wie LNG oder Flüsssigwasserstoff. LNG an Bord von Schiffen wird zur Zeit in rostbeständigen, doppelwandigen, zylindrischen Drucktanks bei -162° C gelagert. Dier erfordert eine hohe Beständigkeit gegenüber kalten Temperaturen für den potenziellen Baustoff FRP.

In diesem Workshop werden die Möglichkeiten von FRP als Basismaterial für den kommerziellen Schiffsbau im Allgemeinen aber auch speziell für Kryogentanks und Anlagen näher erläutert und mit (rostbeständigem) Stahl und Aluminium verglichen.

Programm

 

Details

Datum:
17. November 2016
Zeit:
14:00 - 17:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

FME / MARIKO GmbH

Veranstaltungsort

Hajé Hotel
Schans 65
Heerenveen, Niederlande
+ Google Karte